GEMEINSAM

FÜR BESSERES HÖREN

Liebe Leserinnen, liebe Leser

32 Millionen Kinder weltweit sind von einem mittleren bis starken Hörverlust betroffen. Die meisten von ihnen leben in Ländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen und haben oft keinen Zugang zu audiologischer und medizinischer Versorgung. Die Folgen sind gravierend, denn Hören ist die Voraussetzung für Kommunikation und damit unverzichtbar für unser soziales Leben.


Besonders für Kinder hat Hörverlust tiefgreifende Konsequenzen: Nicht zu hören, bedeutet für sie, dass sie Sprache nicht erlernen können, Schwierigkeiten in der Schule und damit auch stark eingeschränkte Berufschancen haben. Eine frühzeitige Diagnose ist daher von zentraler Bedeutung. Deshalb unterstützen wir zahlreiche Projekte weltweit, wie beispielsweise in Armenien, die Kindern die Chance geben, sich altersgerecht zu entwickeln und ihr volles Potenzial auszuschöpfen.


Hörverlust kann viele Ursachen haben. Studien zeigen, dass 60 Prozent aller Hörverluste bei Kindern durch Prävention vermeidbar wären. Da in den einzelnen Ländern verschiedene Herausforderungen bei der Prävention bestehen, engagieren wir uns mit massgeschneiderten Programmen.


In Ländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen wie Kambodscha sind die Zahlen noch alarmierender: Hier wäre bei drei von vier betroffenen Kindern ein Hörverlust vermeidbar gewesen. Zu den häufigsten Ursachen zählen eine falsche Behandlung von Mittelohrentzündungen, überdosierte Malariamedikamente oder ein Knalltrauma durch Landminen. Unser lokaler Partner All Ears Cambodia wurde vor zehn Jahren gegründet und hat seitdem fünf Kliniken in dem medizinisch unterversorgten Land eröffnet.


In Ländern mit hohem Einkommen stehen wir vor völlig anderen Herausforderungen: Hier ist Lärm die Hauptursache von Hörverlust. Deshalb sind wir eine Partnerschaft mit einem führenden Schweizer Konzertveranstalter eingegangen, um Konzertbesucher gratis mit Ohrstöpseln zu versorgen. Ein zentrales Ziel haben alle unsere Projekte gemeinsam: Nachhaltigkeit. Unsere engagierten Sonova Mitarbeiter schulen lokale Experten und geben ihr Wissen weiter – eine wichtige Voraussetzung für eine nachhaltige Versorgung.


Menschen, die mit ihrer Leidenschaft andere inspirieren, hinterlassen Spuren. Genau so ein Mensch war Dr. Judith Gravel – einer der international renommierten Köpfe in der Pädaudiolgie. Als sie im Jahr 2008 verstarb, hat die Hear the World Foundation gemeinsam mit dem Institut für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde der Universität von North Carolina, USA, zu ihren Ehren das Judith Gravel Fellowship ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es, die nächste Generation von Fachspezialisten zu fördern. Das Judith Gravel Stipendium ist mit seinem starken Praxisbezug in der Ausbildung so erfolgreich, dass es dieses Jahr von der Hear the World Foundation mit dem Richard Seewald Award ausgezeichnet wurde.


Ich freue mich sehr, dass sich allein im vergangenen Jahr 510 Sonova Mitarbeiter uneigennützig für die Hear the World Foundation eingesetzt haben. Wie zum Beispiel die Sonova Audiologinnen Anna Biggins und Crystal Variava, welche als Volunteers die Rangammal Memorial School in Indien besuchten. Die Einrichtung für Kinder mit Hörverlust wird seit 2014 von Hear the World unterstützt.

hat die Stiftung gespendet und fachgerecht angepasst.

wurden an Konzertbesucher in der Schweiz verteilt.

haben an 610 Tagen Hear the World unterstützt.


Wir blicken stolz auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem wir mit der Hear the World Foundation 23 Projekte in 18 Ländern unterstützt haben – und damit einen entscheidenden Unterschied im Leben zahlreicher Menschen machen konnten. 2016 feiern wir 10 Jahre Hear the World und starten mit unserer ersten Cochlea-Implantat-Spende in Panama vielversprechend in das Jahr.


Aber uns ist auch bewusst, dass es noch viel zu tun gibt, um unsere Vision von einer Welt umzusetzen, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. So steht uns ein weiteres ereignisreiches Jahr bevor. Wir freuen uns, wenn Sie uns bei der Verwirklichung unserer Vision unterstützen!

Jahresbericht 2015/16
Jahresbericht 2012
Jahresbericht 2014/15
Jahresbericht 2011
Jahresbericht 2013/14
Jahresbericht 2010
Jahresbericht 2012/13
Jahresbericht 2009