Sonova-employee-volunteering-for-the-Hear-the-World-Foundation

Im Februar 2017 reiste Jennifer Hofmann, HR Mitarbeitern bei Sonova, als Hear the World Volunteer nach Blantyre, Malawi. Ziel ihres Aufenthalts: Die neuen Klinikmanagerin, Mirriam in diverse Computerprogrammen zu schulen, Fragen rund um das Klinikmanagement zu beantworten und bestehende Prozesse verbessern, sodass die Klinik möglichst effizient geführt werden kann.

Von Emails bis zur Mitarbeitermotivation

Im Mai 2016 hat Sound Seekers eine Klinik für audiologische Untersuchungen und Rehabilitation in Blantyre, Malawi am Queen Elizabeth Central Hospital  eröffnet. Während ihres fünftägigen Einsatzes hat Jennifer die neue Klinikmanagerin Mirriam bei diversen Themen unterstützt. Gemeinsam haben sie ein Excel Sheet erstellt, um die Einnahmen und Ausgaben der Klinik zu verwalten, Jennifer hat Mirriam Tipps zur Mitarbeitermotivation gegeben wie zum Beispiel regelmässige Team-Picknicks zu organisieren und auch Themen wie die Aktenablage oder Inventurliste wurden in Angriff genommen.

Der Einsatz in Malawi war ein unvergessliches Erlebnis und gibt mir viel Motivation bei meiner täglichen Arbeit. Das Volunteering hat mir gezeigt, dass unsere Vision – eine Welt zu schaffen, in der jeder in den Genuss des Hörens kommt und so ohne Einschränkungen leben kann, nicht nur Worthülsen sind, sondern dass wir wirklich zur besseren Lebensqualität von Menschen beitragen.»
Jennifer Hofmann, HR Mitarbeitern bei Sonova

Besuch in einem Dorf

An einem Tag durfte Jennifer drei Audiologen in ein Dorf begleiten, um Hörgeräte anzupassen. „Als wir dort ankamen, rannten bereits die ersten Kinder auf uns zu“, erzählt Jennifer. Anschliessend hätte sich eine Traube von Schaulustigen um sie gescharrt, während sie den Gehörlosen Hörgeräte anpassten. „Es war schön zu sehen, wie sich alle so sehr gefreut haben, als sie ihre Hörgeräte erhalten haben“, sagt Jennifer.
Auch wenn Jennifer nun wieder zurück in der Schweiz ist und ihrer täglichen Arbeit nachgeht, ist für sie der Einsatz noch nicht vorbei: „Ich habe Mirriam versprochen, dass wir in Kontakt bleiben und dass sie mir schreiben kann, falls sie Fragen hat oder Unterstützung braucht.“

Mehr zu unserem Projekt mit Sound Seekers in Malawi