Home > Blog > "Ich fühle mich geehrt, dass ich diesen Kindern helfen konnte"
Persönlich

"Ich fühle mich geehrt, dass ich diesen Kindern helfen konnte"

26. März 2019
Im Juni 2018 erhielt die Hear the World Foundation eine E-Mail von Tighe Baier. Ihr 12-jähriger Sohn Isaiah hat ein Tagebuch geschrieben, in dem er über seine Erfahrungen mit Hörverlust berichtet. In seiner Heimatstadt Lubbock in Texas sind Isaiah und sein Tagebuch durch Berichte in der Lokalpresse bereits bekannt geworden. Das Buch war so beliebt, dass es über Amazon verkauft werden musste, um der Nachfrage gerecht zu werden.
Isaiah wollte den Erlös der Verkäufe einer wohltätigen Organisation zu spenden. Er durchforstete das Internet nach einem passenden Empfänger und stiess auf ein Video der Hear the World Foundation. Es zeigte Kinder, die dank Hörgeräten zum ersten Mal hören konnten – und lächelten! Nachdem er dieses Video gesehen hatte, war es Isaiahs grösster Wunsch, bei so einem Moment dabei zu sein und die Kinder lächeln zu sehen.


Isaiah entschied sich für die Hear the World Foundation. Inzwischen verkaufte sich sein Buch so gut, dass es der Hear the World Foundation möglich war, zusätzliche 30 Hörhilfen an ihren Projektpartner Sonrisas que Escuchan für bedürftige Kinder mit Hörverlust in Guatemala zu spenden.

Wenn Träume wahr werden

Die Hear the World Foundation  lud Isaiah dazu ein, ein Team von drei Sonova-Volunteers bei ihrem Besuch vor Ort in Guatemala im Februar 2019 zu begleiten. Das Ziel der Reise war es, die gespendeten Hörgeräte anzupassen und Untersuchungen zur Früherkennung von Hörverlust in verschiedenen Schulen in Guatemala City und Antigua durchzuführen. Isaiah durfte das Team während der ersten beiden Tage begleiten. An seinem ersten Tag, in Guatemala City, wurde sein grösster Traum wahr: Er durfte dabei sein, als bei Kindern mit Hörverlust die Hörgeräte aktiviert wurden und sie zum ersten Mal – oder seit langem wieder – hören konnten. Die Kinder haben gelächelt! So auch Isaiah.

Um ihm noch mehr vom Projekt in Guatemala zu zeigen, lud die Hear the World Foundation Isaiah an seinem zweiten Tag dazu ein, bei den Voruntersuchungen in einer Schule in Antigua dabei zu sein. Schulkinder zwischen 4 und 16 Jahren wurden auf Hörverlust getestet und ihre Ohren wurden auf Fremdkörper oder Blockierungen durch Ohrschmalz untersucht. So konnte Isaiah die verschiedenen Aspekte des Projekts eins zu eins mitverfolgen. Ganz selbstverständlich half er dabei mit. Zum Beispiel unterstützte Isaiah die Sonova-Volunteers bei der Anpassung der Hörgeräte, indem er hinter den Kindern mit einem Glöckchen läutete und ihre Reaktion beobachtete.
 
"Mein schönstes Erlebnis war es, die Reaktion der Kinder zu sehen, als sie zum ersten Mal hören konnten. Ein magischer Moment!" Isaiah Baier

 
Am zweiten Tag der Reise erklärte Sonova-Volunteer Moran aus Israel, wie ein Hörtest durchgeführt wird – und Isaiah half dem Team bei verschiedenen Aufgaben.


Bis zum Ende seines Besuchs hatte Isaiah viele neue Freundschaften geschlossen.
Die Leute in Guatemala sind so lustig! Besonders Roberto.» Isaiah Baier




HTW wollte von Isaiah wissen, wie er persönlich seinen Besuch erlebt hat.

HTW: Isaiah, was war der eindrücklichste Moment für dich bei deinem Besuch in Guatemala?

Isaiah: Die Erfahrungen in der Klinik haben mir die Augen geöffnet. In den USA ist es sehr einfach, einen Hörtest zu machen – in Guatemala hingegen nicht. Ich fühle mich geehrt, dass ich dabei helfen konnte, diesen Kindern das Hören zurückzugeben. Es ist gut, dass die meisten Kinder noch klein sind. So werden sie in der Schule noch nicht viel verpasst haben.

Wie hast du die Situation der Kinder in Guatemala erlebt?

Ich war sehr überrascht, dass die meisten Kinder noch nie einen Hörtest gemacht oder überhaupt einen Ohrenarzt gesehen haben.  Es war dann sehr schön zu sehen, wie Hear the World den Kindern hilft.
Isaiahs Besuch war für alle Beteiligten eine wunderbare Erfahrung. Vielen Dank, Isaiah, dass du so viel Freude verbreitet hast. Du hast wirklich etwas bewirken können! 

Links

KLBK - lokale Fernsehberichterstattung

Mari Salazar von KLBK, Lubbocks lokalem Fernsehsender, begleitete Isaiah auf seiner Reise nach Guatemala. Schauen Sie Ihre Berichterstattung, um einen Eindruc zu bekommen: 
 
Ihr Kommentar