In Vietnam ist die medizinische Versorgung ungenügend. Es gibt gerade mal 1.2 Ärzte pro 1000 Einwohner. Gemeinsam mit der Global Foundation for Children with Hearing Loss leistet die Hear the World Foundation Hilfe zur Selbsthilfe. Zum einen wird das Hilfsprojekt in Vietnam um drei regionale hörmedizinische Zentren erweitert, zum anderen werden lokale Mitarbeitende geschult, sodass diese Kinder mit Hörverlust künftig selbst hörmedizinisch versorgen können. Im Sommer 2016 haben zwei Volontäre von Sonova innerhalb einer Woche 22 Techniker in Audiologie, Hörtests und Hörgeräteanpassungen geschult und insgesamt 22 Kinder mit neuen Hörgeräten ausgestattet.

Ort & Jahr

Vietnam, seit 2010

Support

Technologie Finanzierung Wissen

Hauptfokus

Kinder Die hörmedizinische Versorgung von Kindern steht im Fokus des Engagements der Hear the World Foundation und konzentriert sich vor allem auf Länder mit niedrigem Einkommen.
Ausbildung von Experten Fachwissen und eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der Audiologie sind in vielen Ländern kaum oder gar nicht zugänglich. Die Hear the World Foundation unterstützt daher Projekte, bei denen Fachleute vor Ort aus- und weitergebildet werden.
Prevention of hearing loss The Hear the World Foundation globally promotes awareness for the topics of hearing and hearing loss and thus actively contributes toward the prevention of hearing loss.
Programme für Eltern & Familien Durch die Unterstützung von Eltern-Selbsthilfegruppen leistet die Hear the World Foundation einen wichtigen Beitrag, damit betroffene Eltern konkrete Hilfe und Beistand erhalten.

Die beiden Indochina-Kriege haben Vietnam stark betroffen und das Land ist sich noch immer von dieser Zeit am Erholen. Vietnam hat sich in den letzten Jahre weiter entwickelt, jedoch ist die medizinische Versorgung noch immer nicht optimal. Dies insbesondere in ländlichen Regionen, in welchen hauptsächlich Familien mit niedrigen Einkommen leben.

GANZHEITLICHES MODELL FÜR EINE NACHHALTIGE VERSORGUNG

Gemeinsam mit der Global Foundation for Children with Hearing Loss setzt sich die Hear the World Foundation für Kinder mit Hörverlust in Vietnam ein. Die von der Amerikanerin, Paige Stringer, gegründete Organisation (GFCHL) hat sich zum Ziel gesetzt, Personal vor Ort aufzubauen, sodass sich das Land in naher Zukunft selbstversorgen kann – hörmedizinisch und mit Sprachtherapie. Die ausgebildeten Experten können dank ihrem erworbenen Wissen vielen Kindern helfen, sodass diese ihr ganzes Bildungs- und Persönlichkeitspotenzial ausschöpfen können.

Kleine Kinder mit Hörverlust müssen so früh wie möglich identifiziert, mit geeigneten Hörgeräten ausgestattet und durch Fachleute unterstützt werden, damit umzugehen und Hören und Sprechen zu lernen. Die GFCHL verfolgt ein ganzheitliches Modell, das Audiologie und Bildung mit einbezieht und diese zentralen Bereiche berücksichtigt.

building-capacity-in-vietnam-Vietnam-Hear-the-World-Foundation-01

Schulung lokaler Experten

Im Sommer 2016 sind zwei Mitarbeitende von Sonova nach Dong Nai in Vietnam gereist, um die GFCHL beim „Pediatric Audiology Training Workshop“ zu unterstützen. Insgesamt haben 22 Techniker an dieser Schulung teilgenommen und wurden in eine Fortgeschrittene- und Anfängergruppe aufgeteilt. Unsere Freiwilligen führten die Anfängergruppe in die Themen Audiologie und Hörtesttechniken ein und vertieften theoretisches Wissen und praktische klinische Trainings wie Hörgerätanpassungen, Nachprüfungen und Klinikmanagement und die Weiterentwicklung von Kollegen bei der Fortgeschrittenengruppe. Dies stellt die Nachhaltigkeit und eine exponentielle Wirksamkeit der Initiative sicher. Um das Wissen optimal zu vermitteln, haben morgens jeweils Theoriepräsentationen stattgefunden und nachmittags konnten die Kursteilnehmer das gelernt gleich in die Praxis umsetzten: Während des einwöchigen Einsatzes in Vietnam konnten insgesamt 22 Kinder im Alter von 0-6 Jahren mit neuen Hörgeräten versorgt werden.

building-capacity-in-vietnam-Vietnam-Hear-the-World-Foundation-10

In der Woche, in der die Hear the World Volunteers in Vietnam waren, wurde auch ein Elternabend durchgeführt. An diesem Abend haben rund 20 Familien teilgenommen. Unsere Sonova-Volontäre zeigten in einer Präsentation wie Eltern befähigt werden können und lokale Experten konnten ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zeigen, indem sie Fragen der Eltern zu Kindern mit Hörverlust und Hörgeräten beantworten konnten.

Erweiterung regionaler hörmedizinischer Zentren

Ein wichtiges Ziel des vietnamesischen Bildungsministeriums ist es, Kinder mit Hörminderung in die Regelschulen zu integrieren. Dieser Ansatz erfordert viele speziell ausgebildete Lehrer, die kleinen Kindern dabei helfen können, ihre Hörtechnologie zu nutzen und ihre Sprech- und Hörfähigkeiten zu entwickeln. Darüber hinaus müssen diese Kinder Zugang zu geschulten Hörgerätetechnikern und medizinischem Fachpersonal haben, damit eine bestmögliche Betreuung sichergestellt ist. Allerdings ist entsprechendes Fachwissen in Vietnam selten. Genau dies ist es, was die Global Foundation For Children With Hearing Loss mit dem „Vietnam Deaf Education Program“ zu beheben versucht. Durch die finanzielle Unterstützung der Hear the World Foundation wird das Programm neben den bestehenden 35 Förderprogrammen und Schulen sowie zwei Krankenhäuser um drei regionale hörmedizinische Zentren erweitert.

The Global Foundation For Children With Hearing Loss schätzt die finanzielle, technologische und fachliche Unterstützung der Hear the World Foundation sehr. Durch diesen Beitrag kann jährlich hunderten Kindern in Vietnam zu einem besseren Leben, in einer Welt in der sie hören können, verholfen werden.»
Paige Stringer, Gründerin der Global Foundation For Children With Hearing Loss.

 


 

 

building-capacity-in-vietnam-Vietnam-Hear-the-World-Foundation-03
building-capacity-in-vietnam-Vietnam-Hear-the-World-Foundation-05
building-capacity-in-vietnam-Vietnam-Hear-the-World-Foundation-07