Medienmitteilung

ÜBER CHF 710‘000 für kinder mit hörverlust

Over-CHF-710000-in-support-of-children-with-hearing-loss-Hear-the-World-Foundation

Stäfa, 29. Mai 2013

Die Hear the World Foundation engagiert sich für eine Welt, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. Dabei werden besonders Kinder mit Hörverlust gefördert, um ihnen eine al-tersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. So unterstützte die Schweizer Stiftung im Finanzjahr 2012/13 insgesamt 18 Projekte in 15 Ländern durch die Bereitstellung von Hörgeräten, FM Sys-temen und finanziellen Mitteln im Gesamtwert von über 710‘000 Schweizerfranken. Zudem ist die Stiftung 11 neue Projektpartnerschaften eingegangen und hat mit 5 Partnern die Zusam-menarbeit verlängert. Mit VARTA Microbattery hat die Hear the World Foundation zudem neu einen wichtigen Partner gefunden und kann so mit allen Hörgerätespenden auch unentgeltlich Hörgerätebatterien der Premiummarke power one abgeben. 

Eine Welt zu schaffen, in der jeder Mensch die Chance auf besseres Hören hat und ein Leben ohne Einschränkungen führen kann – das ist die Vision der Sonova Gruppe, führender Anbieter von Hörlösungen.  Sonova sieht sich in der sozialen Verantwortung, mit der Hear the World Foundation jenen zu helfen, die nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügen oder keinen Zugang zu entsprechender Versorgung in ihren Heimatländern haben. So wurden im Stiftungsjahr 2012/13 18 Projekte in 15 Ländern mit Hörgeräten, FM Systemen, Batterien und finanziellen Mitteln im Wert von über 710‘000 Schweizerfranken unterstützt.  

Im Fokus: Hörmedizinische Versorgung von Kindern mit Hörverlust

„Ein erklärter Schwerpunkt unseres Engagements liegt auf der hörmedizinischen Versorgung von Kin-dern mit Hörverlust. Denn gerade ihnen können wir mit Hörgeräten sowie audiologischer und medizinischer Versorgung eine wichtige Zukunftsperspektive verschaffen“, erklärt Lukas Braunschweiler, Präsident der Hear the World Foundation und CEO von Sonova. Denn Hörgeräte erlauben diesen Kindern nicht nur zu kommunizieren und sich in der Gesellschaft zu integrieren, sondern ermöglichen ihnen auch Schulbildung, um so ihr volles Lernpotenzial auszuschöpfen. „Durch unser Engagement eröffnen wir von Hörverlust betroffenen Kindern insbesondere in Entwicklungslän-dern die Chance auf eine bessere Zukunft“, so Braunschweiler weiter. Die Stiftung hilft dort, wo Fami-lien aus geografischen, sozialen oder finanziellen Gründen selbst keinen Zugang zu einer audiologischen Versorgung für ihre Kinder haben. Weitere Schwerpunkte der Stiftungsarbeit liegen in der Ausbildung von Audiologen, Präventionsprogrammen und in Programmen zur Elterninformation.

11 neue und 5 langjährige Projektpartnerschaften

Aus einer Vielzahl an Bewerbungen wurden 11 neue Projekte in 11 Ländern ausgewählt, welche die Hear the World Foundation nun finanziell und durch die Bereitstellung von Hörlösungen unterstützen wird. So zum Beispiel in Panama, wo lokale Fachpersonen ausgebildet und Kinder sowie Jugendliche fachgerecht mit Hörgeräten versorgt werden. Weiter wird das Elternprogramm der amerikanischen Organisation „Hands & Voices“ unterstützt, das darauf abzielt, Eltern von Kindern mit Hörverlust aktiv in die sprachliche Förderung ihrer Kinder einzubinden. 

Nachhaltiges Engagement weltweit

Zudem wurde mit 5 bestehenden Projektpartnern die Zusammenarbeit verlängert. Nachhaltigkeit an-statt Strohfeuer – so lautet das entscheidende Kriterium für sämtliche Projekte der Hear the World Foundation. Dies bedeutet beispielsweise, dass bei Hörgerätespenden auch die Anpassung und die regelmässige Nachkontrolle durch Experten vor Ort sowie zudem die ständige Versorgung mit Batte-rien sichergestellt werden. So strebt die Stiftung stets mehrjährige Partnerschaften an. Beispiele für eine langfristige Zusammenarbeit mit lokalen Partnern sind Projekte in Malawi, Kanada, und Armenien. Hier gelingt es, auf einem etablierten Fundament aufzubauen und ein stabiles Netzwerk der medizini-schen Versorgung zu schaffen. 

Besonders freut sich die Hear the World Foundation darüber, in VARTA Microbattery einen Partner bekannt geben zu können, der für sämtliche Projekte ab sofort unentgeltlich power one Premiumhörge-rätebatterien zur Verfügung stellt und so die lückenlose Versorgung mit den für bedürftige Menschen oft unerschwinglichen Batterien gewährleistet.

Hörverlust – ein unterschätztes Thema mit gravierenden Folgen:

  • Weltweit sind ca. 15 % der Bevölkerung von Hörverlust betroffen.
  • Etwa die Hälfte der Fälle liesse sich durch Prävention vermeiden.
  • Jährlich kommen rund 665.000 Kinder mit einem signifikanten Hörverlust zur Welt.
  • 80 % der Menschen mit Hörverlust leben in Ländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen und haben oft keinen  Zugang zu audiologischer und medizinischer Versorgung.
  • Nur einer von vierzig Menschen mit Hörverlust in Entwicklungsländern trägt ein Hörgerät.