Weltweit sind rund 466 Millionen Menschen von Hörverlust betroffen und darunter sind ca. 34 Millionen Kinder (Quelle: WHO, 2018). Rund die Hälfte der Fälle liessen sich durch Prävention vermeiden.

80 Prozent der Menschen mit Hörverlust leben in Ländern mit niedrigem bis mittlerem Einkommen und haben oft keinen Zugang zu audiologischer und medizinischer Versorgung. So trägt in Ländern mit niedrigem Einkommen nur einer von vierzig Menschen mit Hörverlust ein Hörgerät.

Die Folgen sind gravierend: Speziell in diesen Regionen haben Kinder mit einem unversorgten Hörverlust kaum Zukunftsperspektiven, da sie Probleme beim Erlernen von Sprachen bekunden und somit nur geringe Chancen auf Schulbildung und eine altersgerechte Entwicklung haben. Hörgeräte sowie eine audiologische und medizinische Versorgung würden hier Abhilfe schaffen. Der Zugang dazu bleibt den meisten Familien allerdings verwehrt.

Soziale Verantwortung von Sonova

Vor diesem Hintergrund hat Sonova, der weltweit führende Anbieter von Hörlösungen, 2006 die gemeinnützige Hear the World Foundation gegründet.

Die Vision der Stiftung

Eine Welt, in der

  • jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat,
  • es kein Tabu ist, ein Hörgerät zu tragen,
  • das Gehör geschätzt und geschützt wird und
  • bedürftige Menschen mit Hörminderung Chancengleichheit erfahren.

mission

Die Hear the World Foundation setzt sich weltweit für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von bedürftigen Menschen mit Hörverlust ein. 

Die Stiftung fördert Projekte, welche bedürftigen Menschen und insbesondere Kindern mit Hörverlust besseres Hören ermöglichen - mit finanzielle Mittel, Hörlösungen sowie Expertise durch den Einsatz von Sonova-Mitarbeitenden.