Stäfa, Schweiz, 13. März 2018

Der Zugang zu einer hörmedizinischen Versorgung in Peru ist limitiert und viele Fälle von Hörverlust werden nicht identifiziert. Die Gründe: Fehlende Hörscreenings bei Neugeborenen und  an Schulen, Fachkräftemangel sowie die hohen Kosten für das nötige audiologisches Equipment. Vibes Hi-Fidelity-Ohrstöpsel-Hersteller aus den USA, hat sich mit der Hear the World Foundation und der World Wide Hearing Foundation zusammengeschlossen, um sich dem Thema anzunehmen und 30'000 Kindern in Peru Zugang zu einer audiologischen Versorgung zu ermöglichen.

Rund 532'000 Menschen in Peru sind von Hörverlust betroffen. Im Land fehlt es jedoch an einer anerkannten Ausbildung für Audiologen und an der Infrastruktur, um Hörtests durchzuführen. Im Jahr 2016 haben die Schweizer Stiftung Hear the World und die Kanadische Stiftung World Wide Hearing in Lima eine Hörscreening-Kampagne ins Leben gerufen, um Kinder mit Hörverlust zu identifizieren und ihnen Zugang zu Hörlösungen zu gewähren, sodass diese hören und sprechen lernen können. Vibes, Hersteller von Hi-Fidelity-Ohrstöpseln spendet fünf Prozent seiner Einnahmen an die Hear the World Foundation. So wurde 2017 die Hörscreening-Kampagne in Peru mit USD 25'000 unterstützt. Dank der Spende konnte audiologisches Equipment sowie Hörgeräte finanziert werden.

Fakten zu Hörverlust und dem Projekt

Die Hörscreening-Kampagne in Peru initiiert durch World Wide Hearing nutzt mobile Technologien, um Hörtest durchzuführen. Vor Ort werden Sprachtherapie-Studierende und Lehrer zu audiologischen Fachkräften ausgebildet, sodass sie Hörtests an Kindern durchführen können. Auch werden sie auf Indikatoren von Hörverlust sensibilisiert. Gemeinsam mit den peruanischen Fachkräften screenten Volunteers der Hear the World Foundation, World Wide Hearing und Vibes im November 2017 mehr als 3'000 Schulkinder in Lima und insgesamt konnten im vergangenen Jahr mehr als 10'000 Hörtests bei Kindern durchgeführt werden. Bis Ende 2018 sollen es 30'000 werden.

Ein nicht diagnostizierter und unversorgter Hörverlust kann einen negativen Einfluss auf die sprachliche, soziale und kognitiven Entwicklung eines Kindes haben. So beeinflusst dies die schulische Leistung von Kinder negativ und auch die Beschäftigungschancen in Arbeitsmarkt sind geringer. Früherkennung und die Behandlung von Hörverlust verändern das Leben von Kindern massgeblich. Die World Wide Hearing-Kampagne versorgt Kinder mit Hörverlust mit Hörgeräten und gewährleistet eine professionelle Nachversorgung. Dank den gespendeten Hörgeräten können sich die Kinder einfacher in die Gesellschaft integrieren, befreien sie aus der sozialen Isolation und können ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Mehr zum Projekt

Bilder zum Herunterladen: 

Das Projektteam: Mitarbeitende von Vibes, World Wide Hearing und Hear the World-Volunteers.

Hear the World Volunteer Jacynda prüft das Gehör eines Mädchens.

Vibes-Gründer Jackson Mann testet das Gehör eines Schulmädchen mittels Hörtest-App.