Viele Dominikaner, von denen fast jeder zweite in einem Elendsviertel lebt, ist der Zugang zu medizinischer Versorgung unerschwinglich. Mit dem Ziel, der Dominikanischen Bevölkerung eine erstklassige aber bezahlbare medizinische Versorgung zu ermöglichen, wurde das Centro Cristiano de Servicios Médicos 1980 in Santo Domingo gegründet. Heute verfügt das Zentrum über fünf Kliniken, die strategisch im ganzen Land verteilt sind um auch der ländlichen Bevölkerung einen besseren Zugang zu medizinischer Versorgung zu bieten.

Ort & Jahr

Santo Domingo, Dominikanische Republik, seit 2010

Awards

Richard Seewald Award

Support

Technologie Finanzierung Wissen

Hauptfokus

Kinder Die hörmedizinische Versorgung von Kindern steht im Fokus des Engagements der Hear the World Foundation und konzentriert sich vor allem auf Länder mit niedrigem Einkommen.
Ausbildung von Experten Fachwissen und eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der Audiologie sind in vielen Ländern kaum oder gar nicht zugänglich. Die Hear the World Foundation unterstützt daher Projekte, bei denen Fachleute vor Ort aus- und weitergebildet werden.
Prevention of hearing loss The Hear the World Foundation globally promotes awareness for the topics of hearing and hearing loss and thus actively contributes toward the prevention of hearing loss.
Programs for parents & families By supporting self-help groups for parents, the Hear the World Foundation makes an important contribution, thus ensuring that affected parents receive specific help and assistance.
pediatric-care-in-a-holiday-paradise-Dominican-Republic-Hear-the-World-Foundation-06
pediatric-care-in-a-holiday-paradise-Dominican-Republic-Hear-the-World-Foundation-08
pediatric-care-in-a-holiday-paradise-Dominican-Republic-Hear-the-World-Foundation-10

WIE HÖRGERÄTE Kindern wie Albert HOFFNUNG schenken

Albert ist neun Jahre alt und hat seit seiner Geburt einen mittleren bis schweren Hörverlust. Vor zwei Jahren starb seine Mutter, so leben Albert und seine zwei Brüder zusammen mit weiteren Verwandten nun bei ihrer Grossmutter in einem Slum in Santo Domingo. Ihre Nachbarin Jenny unterstützt sie in der Betreuung der drei Jungen. Kürzlich begleitete Jenny Albert ins Centro Cristiano, wo er mit digitalen Hörgeräten versorgt wurde. Die neuen Hörgeräte ermöglichen Albert nicht nur, dem Schulunterricht besser folgen zu können, sondern auch mehr sozialen Austausch mit seinen Freunden. Hörgeräte sind in der Dominikanischen Republik ein sehr kostbares Gut, so kann Albert seine neuen Hörgeräte aus Sicherheitsgründen nur zu Hause, in der Schule oder in Begleitung eines Erwachsenen tragen, sonst wäre das Risiko zu gross dass sie gestohlen würden.

Wie Hear the World hilft

Die Zusammenarbeit des Centro Cristiano und der Hear the World Foundation begann 2010 mit der Finanzierung von Instrumenten für professionelle audiologische Diagnosen. Parallel dazu ermöglichte das Projekt Einheimischen eine hochqualifizierte Ausbildung zum Audiologen. Mittlerweile verfügt das Zentrum über 15 ausgebildete Audiologen, die der dominikanischen Bevölkerung in drei Kliniken eine audiologische Versorgung auf höchsten Niveau bieten. In den Folgejahren ermöglicht Hear the World durch die Bereitstellung von hochwertigem audiologischem Equipment eine präzise Anpassung von Hörgeräten. Zudem unterstützt die Hear the World Foundation das Centro Cristiano auch mit modernen digitalen Hörgeräten.

Eine audiologische Rundumversorgung

Nun steht ein weiterer Meilenstein bevor: Der Aufbau eines Neugeborenen Hörscreening Programms auf der Karibikinsel. Um der steigenden Anzahl von Patienten, die nun Dank des neuen Programmes für die Nachversorgung ins Centro Cristiano kommen, eine Hörversorgung auf höchstem Niveau bieten zu können, wurde eine neue Audiologie Klinik eröffnet. Die Klinik verfügt über einen Sprachtherapieraum, eine schallisolierte Kabine und ein Labor. Es ist Dank der Partnerschaft mit Hear the World, dass diese neue Ausstattung besorgt werden konnte. Die schallisolierte Kabine ist speziell auf die Untersuchung von Kindern während des Schlafes ausgerichtet. Im Labor können die Experten vor Ort direkt Ohrpassstücke herstellen und so umgehend auf die Bedürfnisse der Patienten reagieren. Die neue Klinik ist bereits sehr gut besucht und bereit, alle neuen Patienten willkommen zu heissen.

pediatric-care-in-a-holiday-paradise-Dominican-Republic-Hear-the-World-Foundation-13

Früherkennung als Schlüssel zu einer besseren Zukunft

Aktuell werden in der Dominikanischen Republik bei Neugeborenen keine Hörscreenings durchgeführt. Als Folge davon werden Hörverluste bei Kleinkindern erst im Alter von 18-24 Monaten entdeckt. Erfahren Kleinkinder aufgrund einer unversorgten Hörminderung nicht ausreichend oder gar keine Hörreize, lernen sie nur stark verzögert oder überhaupt nicht sprechen. Versäumnisse in dieser Entwicklungsphase sind nur schwer wieder aufzuholen. In Zusammenarbeit mit Santo Domingos grösstem öffentlichen Krankenhaus, in dem Jährlich 19‘000 Babys zur Welt kommen, wird ein Team von Audiologen des Centro Cristiano unter Einsatz modernster audiologischer Geräte zur Diagnose von Hörverlust, das Gehör von Babys nur wenige Tage nach der Geburt testen. “Bei unseren Geburtenzahlen müssen wir pro Jahr mit mindestens 400 Neugeborenen mit angeborenem Hörverlust rechnen”, erläutert Nicole Hunter, Leiterin des Centro Cristiano de Servicios Médicos. Mit Hilfe eines umfassenden Neugeborenen Hörscreening Programms sollen so über 2000 Kleinkinder in den nächsten fünf Jahren mit Hörgeräten versorgt werden.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um eine fachgerechte Anpassung der Hörgeräte sicherzustellen, reisen Sonova Mitarbeiter regelmässig in die Dominikanische Republik und schulen die Experten vor Ort. So besuchte Sonova Mitarbeiterin Olga kürzlich das Centro Cristiano: “Dieser Besuch war nicht nur in professioneller Hinsicht sondern auch für mich persönlich eine grosse Bereicherung. Ich wurde daran erinnert, warum ich Audiolologin geworden bin - und zwar um Menschen zu helfen und ihr Leben positiv zu beeinflussen!“

Kindern mit Hörverlust Hoffnung schenken

Im Dezember 2016 besuchte Simon Ollert, Bundesliga-Nachwuchsspieler und Botschafter von Sonovas Hörgerätemarke Phonak das Partnerprojekt der Hear the World Foundation in Santo Domingo. Dafür hat die Stiftung zusammen mit der Hilfsorganisation Centro Cristiano de Servicios Médicos 20 dominikanische Kinder mit Hörverlust zu einem Erfahrungsaustausch und anschliessendem Fussball spielen eingeladen. Das gemeinsame Ziel des Anlasses: Kinder mit Hörverlust in ihrer Entwicklung fördern und sie ermutigen, ihre Ambitionen selbstbewusst zu verfolgen.

Mehr zum Besuch von Simon Ollert
richard-seewald-award-Dominican-Republic-Malawi-Panama-Usa-Hear-the-World-Foundation-01


Der Namensgeber des Stiftungspreises der Hear the World Foundation, Professor Dr. Richard Seewald, zeichnet sich seit Jahrzehnten durch sein unermüdliches Engagement im Bereich Pädaudiologie aus. Er leistete umfassende Pionierarbeit bei der Entwicklung einer international anerkannten DSL-Methode für die Anpassung von Hörsystemen bei Kindern. Seewald hielt vor seinem Ruhestand einen Forschungs-Lehrstuhl für Childhood Hearing am kanadischen National Centre for Audiology inne, dessen Mitbegründer er war. Er ist emeritierter Professor an der School of Communication Sciences and Disorders der Universität Western Ontario.